HANNES GLOGNER bei Sehestedt im Nord-Ostseekanal

 

23,3 m Klasse

 

Die Seenotkreuzer der 23,3-Meter-Klasse wurden zwischen 1980 und 1991 in drei Entwicklungsstadien gebaut. Die erste Generation bilden die EISWETTE und die FRITZ BEHRENS, beide inzwischen außer Dienst gestellt. Die EISWETTE (I) wurde Anfang 2009 ausgemustert und als Versorgungsschiff an einen Windparkbetreiber verkauft. Sie wurde durch den 20-Meter-Seenotkreuzer ersetzt. Deren Schwesterschiff EUGEN ersetzte wenige Wochen später die FRITZ BEHRENS auf der Station Greifswalder Oie.

1985 wurden die VORMANN LEISS und die MINDEN als technische Weiterentwicklung fertiggestellt. Abgeschlossen wurde die Baureihe, wiederum modifiziert, mit der NIS RANDERS, der VORMANN JANTZEN und der HANNES GLOGNER zu Beginn der 1990er Jahre.
Die Seenotkreuzer dieser Klasse sind als Schweißkonstruktion ganz aus seewasserbeständigem Leichtmetall im bewährten Netzspantensystem gebaut und zeichnen sich besonders durch ihre hohe Seetüchtigkeit und ihre selbstaufrichtenden Eigenschaften aus. Sie sind für den Einsatz bei jedem Wetter im Küstengebiet und auf hoher See bestimmt. In Grundsee und Brandung besitzen sie gute See- und Manövrier-Eigenschaften, überstehen heftige Grundstöße und -berührungen und sind in der Lage, unter schwersten Bedingungen bei einem Havaristen längsseits zu gehen. Durch die Anordnung von Tanks und Leerzellen ist das Innere des Bootes bei eventuellen Beschädigungen praktisch durch eine zweite Haut, im Bereich der Kühltaschen sogar durch eine dritte, geschützt.

Hauptdaten

 

Seenotkreuzer 

Tochterboot 

Länge (m) 

23,3  

6,9 

Breite (m) 

5,5 

2,3 

Verdrängung (t) 

60-66 

2,7-3,5 

Tiefgang (m) 

0,6 

Geschwindigkeit (kn) 

20 

17 

Reichweite (sm) 

min. 800 

min. 200 

Kapazität Schiffbrüchige 

90 

Pfahlzug (t) 

10 

Löschleistung (m3/h) 

200-380 

 

Wurfweite Löschmonitore (m) 

90 

 

Schaummittelvorrat (l) 

200 

 

Medizinische Ausrüstung 

Notfallausrüstung für die erweiterte Erstversorgung 

Notfallrucksack 

Antrieb 

1944 PS 

180 PS 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rudolf Vorwachs 2014