Beispiel Hecht


 

Seenotrettungsboot DORA

 

Hauptdaten
Länge über alles: 6,80 Meter /

Breite: 2,70 Meter / Tiefgang: 0,40 Meter

Verdrängung: 2,2 Tonnen

Geschwindigkeit: 37 Knoten 

maximale Einsatzdauer: 3 Stunden bei 37 Knoten

 

Antriebsanlage

Yamaha-225-PS-Viertakt-Außenbordmotor in speziell wassergeschützter Ausführung für Selbstaufrichter

 

Navigations- und Kommunikationsausrüstung

Magnetkompass, UKW-Seefunkanlage plus Handsprechfunkgerät, DGPS-Farbplotter, Echolot, Radar-Aktivreflektor

 

Rettungsdienstausrüstung

Suchscheinwerfer, Medizinischer Notfallrucksack, Rescue-Sled (aufblasbare Trage), Feuerlöscher

 

Stationierung

Das Seenotrettungsboot DORA ist in Ueckermünde stationiert

 

 

 

Beispiel Hecht

 

 

 

Gebaut wurde die HECHT 1993 bei der Fassmer-Werft in Berne-Motzen. Stationiert ist das Seenotrettungsboot seit seiner Indienststellung am 14. April 1993 auf der Station Zinnowitz auf Usedom. Die dortige Besatzung besteht aus 17 freiwilligen Rettungsmännern. Das Rufzeichen der HECHT lautet DH 3783.

 

Die Hecht ist ein Seenotrettungsboot (SRB) der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

 

Bei dem SRB Hecht handelt es sich um ein so genanntes Boddenboot; der Motor dieser Boote wirkt auf einen Jetantrieb, der diesen Booten einerseits eine hohe Wendigkeit verleiht und andererseits Einsätze in Flachwasserbereichen ermöglicht. Am Heck des Bootes ist eine klappbare Plattform untergebracht, die das Bergen von Schiffbrüchigen erleichtert. Mit ausgeklappter Plattform ist das Boot 7,56 m lang.Hergestellt wurde die Hecht von der Fassmer-Werft in Berne 1993 unter der Baunummer 1306. Die DGzRS-interne Bezeichnung lautet SRB-T 1. Das Rufzeichen des Bootes ist DH 3783.

 

Während der Ruhezeiten des Bootes lagert dieses auf einem Trailer. Als Zugfahrzeug dient eine Spezialanfertigung eines Unimog U 2150 L, dessen Abgasanlage nach oben geführt ist, damit der Wagen mitsamt Trailer an den Strand fahren und das Boot im Wasser vom Trailer aufschwimmen kann.

 

 

 

 

Schiffsdaten

Flagge

 Deutschland

Schiffstyp

Seenotrettungsboot

Klasse

7-Meter-Klasse

Rufzeichen

DH 3783

Bauwerft

Fassmer, Berne

Baunummer

1306

Stapellauf

1993

Indienststellung

14. April 1993

 

Schiffsmaße und Besatzung

Länge

7,0 m (Lüa)

Breite

2,5 m

Tiefgang

max. 0,5 m

 

Maschine

Maschine

MerCruiser D 254 AC - 162 kW

Maschinen-
leistung

220 PS (162 kW)

Geschwindigkeit

max. 18 kn (33 km/h)

 

 

Die Hecht ist ein Seenotrettungsboot (SRB) der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

 

 

Die Station Zinnowitz ist seit Anfang 2010 mit einem Traktor zum Transport des Rettungsbootes an den Strand ausgerüstet. Der John Deere 7730 hat einen 17 Jahre alten Unimog ersetzt, der im Revier Zinnowitz besonders starke Verschleißerscheinungen gezeigt hatte. Der häufige Kontakt mit Sand und Salzwasser (ca. 15 Einsätze und 70 Kontrollfahrten jährlich) hatten das Material arg beansprucht. Vorteile des Traktors: bessere Rundumsicht, höhere Zugkraft, geringere Anschaffungs- und Unterhaltskosten.

Der Schlepper hat 200 PS, der Tailer wiegt ca. 3,5 Tonnen, wie auch das Rettungsschiff.

Zinnowitz bleibt zunächst die einzige Station, die diesen Traktor erhält. Die Seenotretter wollen dort Erfahrungen sammeln.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rudolf Vorwachs 2014