Beispiel BOTTSAND

 

8,5 m Klasse

 

Das 8,5-Meter-Seenotrettungsboot gehört zu einer Serie, die auf der Basis vorhergegangener Prototypen (*) entwickelt worden ist. Wie die Seenotkreuzer ist dieses 8,5-Meter-Boot als Schweißkonstruktion ganz aus seewasserbeständigem Leichtmetall (Al Mg 4,5 Mn/W 28) im bewährten Netzspantensystem gebaut. Es zeichnet sich durch hohe Seetüchtigkeit aus. In Grundsee und Brandung besitzt das Boot gute See-Eigenschaften, manövriert einwandfrei, übersteht heftige Grundstöße und -berührungen und ist in der Lage, dank des neuartigen, rundumlaufenden Fendersystems, auch bei höheren Fahrtstufen und erschwerten Bedingungen längsseits zu gehen.
Durch die Anordnung der Tanks und Leerzellen ist das Innere des Bootes bei eventuellen Beschädigungen praktisch durch eine zweite Haut, im Bereich der Kühltaschen sogar durch eine dritte, geschützt. Das Boot wird wahlweise vom inneren Fahrstand oder vom Außenfahrstand geführt. Die Besatzung sitzt dabei auf Spezial-Sicherheitsstühlen in Schalenform und ist mit einem Gurtsystem gesichert.

Hauptdaten
Länge: 8,52 / * 8,28 Meter

Breite: 3,10 Meter
Tiefgang: 0,95 / * 0,85 Meter
Verdrängung: 5,5 / * 4,6 Tonnen
Geschwindigkeit: 18 Knoten
Reichweite: min. 200 Seemeilen
Kapazität (Schiffbrüchige): 13
Pfahlzug: 2,0 Tonnen

 

Antriebsanlage

Perkins M 215 C 215 PS

Mercruiser/BMW D254AC, 162 kW

 

Rettungsdienstausrüstung

transportable Fremdlenzpumpe
Notfallrucksack

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rudolf Vorwachs 2014