DGzRS Schiffe

 

Hier habe ich eine kleine Auswahl der DGzRS-Flotte zusammengestellt.

Dies soll ein Überblick der Vielzahl der Schiffe geben und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Beginnen möchte ich mit den Anfängen der Deutschen Gesellschaft zu Rettung von Schiffbrüchigen.

 


Beispielhaft --Otto Haas-- um 1910

 

Beispielhaft:  Otto Hass um 1910


1862 wurde die Rettungstation “West” in den Süddünen (heute am Zugang zum Südstrand) und ein Jahr später die Station “Ost” in den Nordwestdünen (heute Gaststätte Borkum Riff) errichtet.

 

Die hier stationierten so genannten “Francis-Boote”, “Otto Hass” als Nachfolger des Bootes ”Emden” in der südlichen und Rettungboot “Schwaben” in der nördlichen Station, hatten ein Gewicht von ca. 13 Zentnern und waren somit wesentlich leichter als hölzerne Boote gleichen Ausmaßes.

An Bug und Heck waren luftgefüllte Kästen eingebaut, die ein Versinken bzw. Umschlagen des Bootes verhindern sollten. Um ein gefährliches Anprallen an ein in Seenot geratenes Schiff zu verhindern, war der obere Rand des Bootes mit einem mit dickem Segeltuch überzogenen Korkring ausgestattet.


Das Rettungsboot “Otto Hass” ist heute im Heimatmuseum zu besichtigen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rudolf Vorwachs 2014